Über 40 und dann...
Über 40 und dann...



Über 40 und dann...

  Startseite
    Familie
    Schauspielerei
    Leben in Weißenkirchen
    Gemeinde(politik)
    Dies & das
    Feuerwehr
    Technologieunterstütztes Lernen
  Archiv
  Meine Hobbies
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Familienwebsite (selten betreut)
   Department f. Interaktive Medien u. Bildungstechnologien
   Theater in Weissenkirchen
   Birgit's Website
   Männergesangsverein D'Wachauer
   Fremdenverkehr in Weissenkirchen
   Feuerwehr Weissenkirchen
   Digitale Fotografie
   Haftungsausschluss



http://myblog.de/40plus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zillenfahren

Nun ist es soweit - am Samstag habe ich das Zillenfahrtraining bei der Feuerwehr aufgenommen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so anstrengend ist ! Gut ich bin auch überhaupt nicht körperlich trainiert, aber so
Am 25.5. findet bereits der Lehrgang Wasserdienst statt (3 Tage).
15.5.06 15:40


Besuch in Langenschönbichl

Wir waren wieder einmal bei unseren Freunden in Langenschönbichl - wir haben uns dort so wohlgefühlt, dass wir gar nicht mehr weg wollten - da aber die Kinder doch am nächsten Tag Schule hatten, mußten wir dann doch gegen 21.00h die Heimfahrt antreten.
Aber wir wollen uns wieder treffen und vielleicht auch einen gemeinsamen Ausflug planen.
15.5.06 15:42


Koch des Jahres - neue Hoffnung am Kulinarikhimmel

Chris hat zum Muttertag (meine Eltern waren da) ein wunderbares Menü gezaubert - Rissotto an verschiedenen Pilzen mit Schweinsfilet und Scampi. Dazu grüner Salat. Als Nachtisch gab es selbstgemachte Zitronentorte an heißen Himbeeren und Vanilleeis.
Saogar die Küche hat er großteils sauber gemacht Ich durfte nur Salat waschen und anrichten, sowie den Rest der Küchenreinigung übernehmen - die Mutter meiner Kinder gönnte sich einen ruhigen, faulen Nachmittag (ganz nach ihrem Geschmack).
15.5.06 15:47


Tag der offenen Tür in der Volksschule

Am Samstag war ja einiges bei uns los: Die Volksschule in Weißenkirchen hatte einen Tag der offenen Tür und unser Jüngster spielte in einem Theaterstück als Erzähler mit. Das Stück wurde im Zuge der Nachmittagsbetreuung einstudiert und war sehr amüsant (obwohl es ein Drama war). In einer der Klassen wurde eine ausgezeichnete Power-Point Vorstellung des Schulalltages geboten, in einer weiteren Klasse wurde die erste Schülergemeindezeitung (von mir gestaltet) zum Kauf angeboten sowie von den Kindern bemalte Einkaufssäckchen. Natürlich gab es auch Kaffee und Kuchen. Unserem Sohn hat es so gut gefallen, dass wir ihn in der Schule zurückgelassen haben und er sich dann mit der Omi zusammentelefoniert hat, damit sie ihn von Zuhause abholt, da wir noch andere Termine wahrnehmen wollten.
22.5.06 14:12


Letzter Wunsch

Am Samstag haben wir auch den letzten Wunsch unserer geliebten Omili erfüllt - wir waren zwar sehr traurig dabei, aber auch froh, ihren Wunsch erfüllen zu können.
22.5.06 14:13


Das Leben ist ein Fest

Eine Party nach der Anderen - nach der Schulparty sind wir zur Geburtstagsfeier von T. Annemarie gefahren - es war dort sehr nett und wir haben endlich auch wieder mal die lieben Verwandten (wenn auch schon weit verwandt) getroffen. Gegen 19.30h sind wir dann aber aufgebrochen, um zum letzten Klassentreffen unseres Ältesten in seiner jetzigen Schule zu fahren. Dies wurde noch ein sehr netter Abend und wir kehrten mit unserem Sohn und unserem "Gastkind" Dominik erst gegen 01.00 Uhr heim.
22.5.06 14:18


Sonntag

Unser Jüngster ist leider erkrankt - Übelkeit, Kopfweh und Erbrechen ließen den Sonntag nicht besonders schön beginnen.
Mittags hatten wir jedoch meine Schwester, Schwager und Neffen sowie meine Eltern zum Essen geladen und ich habe gegrillt (nach dem ich von der Sitzung des Feuerwehr - Vorstandes zurückkehrte.
Es war auch sehr nett - leider hatte das Wetter nicht mitgespielt, so konnten wir nicht im Freien sitzen.
Erstmals seit vielen Jahren habe ich sonntags ein Fußballspiel unserer Kampfmannschaft besucht - wir lagen 3:0 in Führung und konnten dann leider doch nur ein 3:3 holen.
Leider wurde ich dort auch gleich von meiner Gemeinderatstätigkeit eingeholt...
22.5.06 14:24


Lehrgang "Fahren mit der Feuerwehrzille"

Drei Tage lang kämpfte ich mich durch die Ausbildung zum Fahren mit einer Feuerwehrzille. Es war sehr anstregend und zweimal habe ich daran gedacht aufzugeben. Am Freitag bin ich noch dazu in die kalte Donau gefallen. Schließlich konnte ich aber die "Erfolgskontrolle" erfolgreich hinter mich bringen.
31.5.06 09:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung